Franz Proske Wertingen

Wertinger Blog - Kritische Anmerkungen - Alternative Informationen - Corona

Leserbrief WERTINGER ZEITUNG – Autofreie Innenstadt

Vorabveröffentlichung eines Leserbriefes zur Sperrung bzw. Verkehrsberuhigung des Wertinger Marktplatzes.

Ungekürzte Fassung von Franz Proske sen.

Wertingen: Autofreier Marktplatz?

Unter unserem verdienten, früheren Bürgermeister, Herrn Riesebeck (SPD), wurde der Marktplatz umgebaut und -mit Bedacht- nicht gesperrt.

Schon 2008 bis 2009 wurde das Thema „Autofreier Marktplatz“ von der Wertinger Zeitung (damals Herrn Herdin), von Frau Stauch (von der Wtg. Zeitung und jetzige Vorsitzende der Wertinger Grünen) und von Herrn Kneuse (SPD), letztlich erfolglos, verfolgt. Trotz der damaligen, tendenziellen Online Befragung Damals votierten sogar 47 % der Teilnehmenden (und damit der von den Grünen und der SPD Aktivierten) gegen eine Sperrung!

Schon damals wurde festgestellt, dass jede Art von Sperrung weite Umwege und damit zusätzliche Umweltbelastungen und Belastung weiterer Anwohner an weiteren Straßen erzwingen würde! Auch Trotzdem werden jetzt die Bürger ständig wieder mit einseitigen Kommentaren und Bildern (z. B. Foto mit einem der seltenen Traktoren am Marktplatz!) von der angeblichen Notwendigkeit einer Sperrung oder der weitergehenden „Beruhigung“ des Marktplatzes „bombardiert“ Damit sollen Meinungen manipuliert und Druck auf die anderen Stadträte aufgebaut werden. Wenn bekanntermaßen in allen Städten die Verödung der Innenstadt beklagt wird, sind solch wiederkehrende, wirklichkeitsfremde Forderungen einer Minderheit fehl am Platz! 70% der Städte unter 20.000 Einwohner bewerten ihre Fußgängerzone kritisch! Auch der schwäbische HBE-Bezirksgeschäftsführer Andreas Gärtner lehnt den entsprechenden Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen ab.

Die Stadtverwaltung hatte -wegen Platzmangel, Streit und Chaos, damals den Wochenmarkt vom Marktplatz auf die Zusaminsel verlegt.

Seitdem ist Unser Marktplatz ein lebendiges Schmuckstück von Wertingen geworden. Was nicht heißen soll, dass man nichts mehr verbessern könnte! Die zusätzlichen Sitzplätze an den Bäumchen waren z. B. eine außerordentlich gute Idee.

Wer noch mehr Ruhe sucht, kann in unmittelbarer Nähe über die Pfarrgasse zur Zusaminsel, entlang der alten Zusam und weiter zur Gänsweid spazieren. Oder rund um unser Schloss, mit dem Lindenweg zum Kindergarten wandern! Wertingen ist noch lebendig und ruhig und soll es auch bleiben!

Updated: 17. August 2020 — 20:50

Schreibe einen Kommentar

Franz Proske © 2017  |   E-Mail  |   Impressum  |   Datenschutz  |    Frontier Theme