Franz Proske Wertingen

Wertinger Blog - Kritische Anmerkungen - Alternative Informationen - Corona

Bericht eines Betroffenen …

Jetzt ist es so weit… das ist das Allerletzte!

Thoraxklinik Heidelberg (Lungenklinik) verweigerte mir heute die stationäre Aufnahme.
Am Eingang wurde ich von 2 offenbar vormals Krankenpflegern, jetzt Einlasskontrolle, gefragt, wo denn meine Maske sei. Wie immer erfolgte eine kurze Erklärung meinerseits: CoronaVO BW §3 Abs 2 Satz 2 Ausnahmetatbestände. Jetzt wollte man ein Attest sehen. Ich fragte nach der rechtlichen Grundlage. In der CoronaVO ist keine Glaubhaftmachung/Attest genannt. Da ich ja ein braver Bürger bin, habe ich mein Attest, was ich vom Lungen-Facharzt erhalten habe, auf dem Handy als Bild immer dabei. Man weiß ja nie…. Ok, Handy raus und Attest vorgezeigt. Nein das geht nicht, sie wollten sich Kopien davon machen. Hier war der Punkt erreicht, ich bat um ein Gespräch mit einem Vorgesetzten. Nach einer Weile kam tatsächlich die Stationsärztin zu mir. Wieder musste ich meine Situation erklären. Sinnlos! Sie könne mich nur in die Klinik lassen, wenn sie sich Kopien des Attests machen kann. Auf meine Frage, ob sie jemals die geltende CoronaVO gelesen habe, kam keine Antwort. Ich empfahl der Ärztin, meine Berichte/Befunde zu lesen. Diese liegen ja seit 6 Monaten vor. (Ja, ich habe 6 Monate auf diesen Termin warten müssen) Weiterhin schlug ich ihr vor, dass sie ja anhand meiner Befunde sofort ein Attest für mich ausstellen könne. Dies verweigerte sie! Sie macht von ihrem Hausrecht Gebrauch, nimmt mich nicht stationär auf. Die CoronaVO zählt nicht, sie machen ihre eigenen Gesetze!!!! Sie meinte das wirklich ernst, denn sie betätigte meine Frage ob die Thoraxklinik HD nun Gesetzgeber sei.
Da ich hier nicht mehr weiter kam, rief ich den nächsten
Polizeiposten in HD-Kirchheim an. Wieder alles erklärt…… Dann sagt die nette Polizistin: tja, da können wir leider nichts tun, die Klinik hat ja das Hausrecht. 🙆🏻‍♂️
Meine Nerven waren schon etwas leidend….. ich sagte dann zu ihr: OK, dann muss ich eine Strafanzeige gg die Klinik stellen. Antwort der Polizistin: Ja, können Sie hier gerne machen …. ABER NUR MIT MASKE!

Mir reicht es absolut! Ich habe meine Rechtsanwältin nun auch in dieser Sache beauftragt. Ihre Reaktion: Das ist ja der Gipfel der Frechheit!
Die Presse ist/wird informiert. Hier werde ich auf Aufklärung durch die Presse bestehen. Es kann nicht sein, wie man hier behandelt wird!

Updated: 17. September 2020 — 19:55

Schreibe einen Kommentar

Franz Proske © 2017  |   E-Mail  |   Impressum  |   Datenschutz  |    Frontier Theme