Franz Proske Wertingen

Wertinger Blog - Kritische Anmerkungen - Alternative Informationen - Corona

Ist die „zweite Welle“ ein Riesen-Irrtum?

Immer mehr Ungereimtheiten beschäftigen kritische Zeitgenossen im Zusammenhang mit den steigenden Infektionszahlen. Nicht nur dass die neuen Zahlen sich in keiner Weise mit den Ergebnissen vom April vergleichen lassen, weil erstens viel mehr Personen und zweitens Gruppen mit ganz anderer Prävalenz getestet werden: waren es damals Rückkehrer aus Risiko-Hotspots im Ausland sowie Symptomträger, sind es heute überwiegend Kerngesunde und Jüngere, Angestellte von Firmen, Behörden und Gesundheitswesen. Und die Fehlerbehaftung ist gigantisch.

Damit ist nicht alleine die genuine Testunzuverlässigkeit des PCR-Verfahrens gemeint, das bei optimistischer Rechnung rund 1,5 – 2 Prozent falschpositive Ergebnisse liefert (und exakt dies ist der Anteil positiv Getesteter an allen Tests derzeit), sondern noch ein ganz anderer Aspekt: Zu den Nachteilen des PCR-Tests gehört auch, dass er neben Auswertungsdauer, notwendiger Laborinfrastruktur und vergleichsweise hohen Kosten vor allem auf Viruserbgut anspringt, das die Testperson nach einer (womöglich unbemerkten) Infektion noch immer in sich trägt – vor allem in Rachen und Nase, wo sich Virenreste sammeln.

Weiterlesen auf journalistenwatch.com

Updated: 21. Oktober 2020 — 6:56

Schreibe einen Kommentar

Franz Proske © 2017  |   E-Mail  |   Impressum  |   Datenschutz  |    Frontier Theme