Franz Proske Wertingen

Wertinger Blog - Kritische Anmerkungen - Alternative Informationen - Corona

2 Jahre Hochsicherheitsgefängnis

Weder die Politik, noch ihre Hofberichterstatter scheinen sich für Julian Assange zu interessieren.

Ein Artikel von Moritz Müller

Ein Artikel von Moritz Müller | Verantwortlicher: Redaktion

Am letzten Sonntag jährte sich die Verhaftung von Julian Assange im Londoner Botschaftsasyl zum zweiten Mal. Während an vielen Orten der Welt Menschen für seine Freilassung demonstrierten, sitzt er weiterhin isoliert im Belmarsh-Gefängnis in London. Politiker, die sonst gerne die Einhaltung der Menschenrechte fordern, wenn es um China, Russland oder andere nicht genehme Staaten geht, schweigen zu diesem Fall in den eigenen Reihen. Der Einfluss der USA auf ihre „Verbündeten“ ist zu groß.

Am Sonntag gab es Protestveranstaltungen in London, Konstanz, Frankfurt, in den USA und Assanges Heimat Australien. Und auch heute und in den nächsten Tagen finden an vielen Orten in Deutschland Mahnwachen statt, an denen man teilnehmen kann.

Das Engagement auf der Straße für Assange und die Pressefreiheit scheint stetig zu wachsen, während die etablierten Medien und Politiker im Dunstkreis der Macht durch Stillschweigen unhörbar sind.

Ende Januar hatte z.B. der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck in einem Interview gesagt, er fordere die Freilassung von Assange. Wenn man jetzt im Internet nach „assange habeck“ sucht, findet man dazu auch 2½ Monate später nichts Neues.

… weiter auf nachdenkseiten.de

Updated: 14. April 2021 — 6:37

Schreibe einen Kommentar

Franz Proske © 2017  |   E-Mail  |   Impressum  |   Datenschutz  |    Frontier Theme