Franz Proske Wertingen * Staatsfeind *

Wertinger Blog - Kritische Anmerkungen - Alternative Informationen - Corona

Wie uns die Regierung missbraucht

Das Verhältnis vom Staat zum Bürger gleicht einer missbräuchlichen Beziehung — trotzdem lassen die Menschen sich dies gefallen.

von Felix Feistel

Der Staat wird immer übergriffiger und mischt sich immer mehr in das private Leben seiner Bürger ein. Schon lange ist die Parallele zu einem Täter bei emotionalem Missbrauch offensichtlich, doch vor allem die letzten 20 Monate haben in dieser Hinsicht traurige Vergleichsmöglichkeiten geschaffen. Dennoch lässt eine Mehrheit der Menschen sich dieses übergriffige Verhalten gefallen, ja sehnt sich sogar geradezu danach. Könnte sich dieses Phänomen mit einem „kollektiven Stockholmsyndrom“ erklären lassen? Ein Ausflug in die Welt von Missbrauchsopfern und -tätern.

Emotionaler Missbrauch in persönlichen Beziehungen kann schwere seelische Verletzungen hervorrufen. Er hinterlässt oft schwerwiegende Traumata und kann dazu führen, dass das Opfer seiner Wahrnehmung misstraut. Die Beziehung wird dann vollkommen falsch interpretiert, und das Opfer gibt sich selbst die Schuld an allem, was passiert. Schaut man sich die Charakteristika einer missbräuchlichen Beziehung genauer an, stellt man fest, dass sie sich hervorragend auf das Verhältnis zwischen Staat und Bürger übertragen lassen. Gerade in den letzten 19 Monaten ist dieses missbräuchliche Verhältnis sehr offensichtlich geworden, war aber auch vorher schon sichtbar. Werfen wir also einen Blick auf die Anzeichen einer solchen missbräuchlichen Beziehung.

… weiter auf rubikon.news

Updated: 18. November 2021 — 9:35

Schreibe einen Kommentar

Franz Proske © 2017  |   E-Mail  |   Impressum  |   Datenschutz  |    Frontier Theme